Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Listen’ Category

Jüngers Farben

„Vorm Einschlafen dachte ich lange über die blaue Farbe nach, die ich gestern in der Schale erblickt hatte. Ich wollte ihr einen Namen geben (…)“ Aus: Ernst Jünger, Gärten und Straßen. In: Strahlungen Bd. 1, S. 43.

Seidengrün
Leuchtendgelb
Goldschwürig
Metallgrün
Graugrün
Sammetbraun
Filzig weiß
Rotbraun
Aschblau

Advertisements

Read Full Post »

[1] Thomas Rowley, dichtender Mönch des Spätmittelalters, dessen im 15. Jahrhundert entstandenes Werk besonders von Autoren der englischen und deutschen Romantik bewundert worden ist, u.a. von Thomas Chatterton.

[2] Diogenes Teufelsdröckhs, deutscher Philosoph aus dem Umfeld Hegels, dessen Leben und Werk, insbesondere seine Abhandlung über Kleidung, von Thomas Carlyle in Sartor Resartus (1836) vorgestellt und diskutiert werden.

[3] Paul Poissel, französischer Schriftsteller des Fin de Siècle, dessen Werk im anglophonen Sprachraum durch den amerikanischen Schriftsteller und Übersetzer, Paul LaFarge, Verbreitung gefunden hat. Insbesondere seine unter dem Titel The Facts of Winter 2005 in den USA publizierte Sammlung von Träumen verdient eine Wiederentdeckung, eine Übersetzung ins Deutsche ist geplant.

[4] Herbert Quain, britischer Autor und Verfasser von neun Romanen, die jeweils in drei Kapitel gegliedert sind. Die sich labyrinthisch verzweigenden Handlungsstränge ähneln den Um- und Abwegen, die ein Leser auf dem Pfad durch die Erzählungen Jorge Luis Borges zu nehmen hat, der nebenbei bemerkt zudem einen Essay über Herbert Quain verfasst hat.

[5] Hawthorne Abendsen, amerikanischer Schriftsteller dessen Hauptwerk The Grasshopper Lies Heavy von zahlreichen Figuren in Philip K. Dicks kontrafaktischem Roman The Man in the High Castle (1962) gelesen wird.

[6] Grady Tripp, amerikanischer Gegenwartsautor und Professor für Creative Writing, der unter anderem James Leer, den Verfasser des Romans The Love Parade, unterrichtete. Tripp ist besonders als Autor des Opus Magnum The Land Downstairs literarisch in Erscheinung getreten, wofür er mit dem renommierten PEN/Faulkner-Preis ausgezeichnet wurde. Wiederentdeckt wurde Grady Tripp nicht zuletzt durch Michael Chabons Roman Wonder Boys (1995), in dem er die Hauptrolle spielt.

[7] Cesárea Tinajero, mexikanische Dichterin, die als Begründerin der im späten 20. Jahrhundert in Lateinamerika einflussreichen Literaturströmung des “Real visceralismo” gilt. Durch Roberto Bolaños Roman Los detectives salvajes (1998) ist Tinajero auch in Europa zu Bekanntheit gelangt. Ihr Verschwinden löst im Roman eine odysseische Suchbewegung aus und wird zum eigentlichen Handlungsmovens.

[8] Hans Lach, deutscher Gegenwartsautor, der, nachdem sein Roman Mädchen ohne Zehennägel in einer Literatursendung im Fernsehen verrissen worden ist, des Mordes an einem Kritiker bezichtigt wird. Die Verwicklung Lachs in einen Medienskandal ist Thema von Martin Walsers Skandal-Roman Tod eines Kritikers (2002).

[9] Benno von Archimboldi, 1920 unter dem Namen Hans Reiter in Deutschland geborenerAutor, der in Roberto Bolaños 2666 (2004)eine zentrale Position einnimmt.

Read Full Post »